Chorkonzert Wixhausen

„ Der MGV 1846 zu Gast beim grossen vorweihnachtlichem Chorkonzert des MGV 1971 Liederkranz Wixhausen im Bürgerhaus Wixhausen“

Der MGV 1871 Liederkranz Wixhausen veranstaltete am Sonntag dem 01. Dezember um 19.00 Uhr im „Bürgermeister-Pohl-Haus in Wixhausen ein „Chorkonzert im Advent“ mit einem Frauenchor und sieben Männerchören.
Bei dem Ortsteil von Darmstadt-Wixhausen handelt es sich um den kleinsten und am nördlichsten gelegenen Stadtteil von Darmstadt.

Der Gastgebende Verein lädt sich gerne Gastchöre ein um die eigenen, aber auch Chöre aus der näheren und weiteren Umgebung Ihrem Publikum zu präsentieren.
So kam es, dass neben den Gastgebern an diesem Konzertabend folgende Chöre eingeladen waren: Der Frauenchor WiDaNoVo Wixhausen – der in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen feierte – unter der Leitung Ihrer Dirigentin Janina Hirch. Der Männerchor 1842 e.V. Dudenhofen, der Fleischerchor 1903 Darmstadt, der GV Sängerlust 1888 Wicker e.V. der MGV Eintracht Schriesheim, das Männerquartett 1893 Crumstadt/Sängerlust Pfungsstadt und der MGV 1846 e.V. aus Viernheim. Alle Männerchöre stehen unter der Leitung von Hans Kaspar Scharf.

Der 1. Vorsitzende des MGV Liederkranz 1871 Wixhausen Herr Günter Meinl selbst begrüßte die Gäste an diesem Abend im voll besetzten und weihnachtlich dekorierten Bürgerhaus. Als Ehrengäste wurden der Vorsitzende des Sängerkreises Darmstadt-Stadt Herr Papperlein, der Vizepräsident des Hessischen Sängerbundes Ingo Stegmüller und der örtliche Pfarrer begrüßt. Durch das Programm des Konzertabends führte Gaby Bomert.
Das auf den Stühlen ausliegende Programm des Konzertabends ließ erahnen, daß dem fachkundigem Publikum – der Vorweihnachtszeit angemessen – ein musikalischer Querschnitt durch „klassische Chorliteratur“ aber auch durch die „Pop- und Spiritual Musik” dargeboten wird.
Vor dem eigentlichen Konzert wurde das Publikum mit dem Glockengeläut der örtlichen Kirche auf das Konzert eingestimmt. Eine schöne Geste des Vereins; jährte sich in diesem Jahr zum 50. mal der Tag an dem die Glocke geweiht wurde.
Dem gastgebenden Verein Liederkranz 1871Wixhausen war es vorbehalten das Weihnachtliche Konzert zu eröffnen. Das taten Sie mit einem Volkslied aus der Bretagne “Im Dorf da geht die Glocke schon” (Satz Bernhard Weber)
Mit zwei weiteren Stücken “Es wird ein Stern aufgehen” von Thomas Held und “Weihnacht, strahlendes Fest” von Gustaf Nordquist erfreuten Sie das Publikum.

Der GV Sängerlust 1888 Wicker e.V. war es vorbehalten als erster Gastchor die Bühne zu betreten. Los ging es mit dem Lied „Im Abendrot“ von Franz Schubert und dem geistlichen Lied „Ora pro nobis“ von Robert Pappert.
In einer Chorgemeinschaft zwischen dem Fleischerchor 1903 Darmstadt und dem Männerquartett 1893 Crumstadt/Sängerlust 1883 Pfungstadt erklangen dann kräftige Männerstimmen mit dem Lied “Der Stern” von Johannes Nitsch und dem bekannten Lied “Handwerkers Abendgebet” von Franz Morgenroth im Satz von Bernhard Riffel.
Als nächster Chor durfte er MGV 1846 e.V. auf die Bühne. Mitgebracht hatten Sie für die Gäste als erstes das in die Jahreszeit passende Lied “Gebet” von Jakov Gotovac. Als zweites Lied war das Spiritual „All night, all day” ein Negro Spiritual von Kunibert Koch zu hören. Als Solisten fungierten Stefan Zettl und Oliver Keil.
Nach einer kurzen Pause hatten die Frauen des Frauenchores WiDaNoVo Ihren Auftritt. Im dunklen Saal schritten Sie alle mit einer Kerze in der Hand auf die Bühne. Sie unterhielten die Gäste vortrefflich mit den Liedern “Brennende Lichter, “Was ich dir Wünsche” und “Singen wir im Schein der Kerzen”. Alle Lieder standen unter der Leitung Ihrer Dirigentin Janina Hirsch.
Die Sänger des MGV Eintracht Schriesheim überzeugten die Gäste mit dem Spiritual “My Lord what a morning“ im Satz von Winfried Siegler-Legel -begleitet von einem Trompetensolo – und mit “Und auch ein Stern erschien am Himmel” von Rolf Köster im Satz von Hans Kaspar Scharf.
Der Abschluss des Abends – aber noch nicht das Ende – war dem Männerchor 1842 e.V. Dudenhofen vorbehalten. Mit dem bekannten Lied “Abendfriede am Rhein” von Mathieu Neumann und dem Lied s´ is Feierabend von Anton Günther im Satz von Winfried Siegler-Legel unterhielten Sie besten die Gäste.
Alle dargebrachten Lieder wurden dem Chorsatz angemessen interpretiert und gekonnt vorgetragen. Ein lang anhaltender Applaus aller teilnehmenden Sänger und der Gäste quittierte die jeweils dargebotenen Gesangsvorträge.
Doch der Höhepunkt des Konzertabends stand noch bevor: Alle Männerchöre versammelten sich auf der Bühne um gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. Mehr als 130 Sänger standen auf der Bühne.
Los ging es mit dem “Adventsjodler” im Satz von Lorenz Maierhofer und mit dem in die Adventszeit passenden Schlussakkord: “Die Zeit is do”.
Zu einer Premiere der besonderen Art kam es an diesem Chorkonzert Abend. Unter dem Motto: „Quodlibet“ oder „wie es beliebt“ hatte Hans Kaspar Scharf die Lieder „Es ist ein Ros´entsprungen“ und „The Rose“ arrangiert. Der Chor startet und die Solistin – in diesem Falle Jana Hirch – sang als Solopart das Lied „The Rose“ dazu. Die zweite Strophe blieb dann der Solistin als Solo vorbehalten um in der dritten Strophe wieder gemeinsam zu singen. So wurden ursprünglich zwei voneinander unabhängige Melodien zu einem gemeinsamen Tonsatz kombiniert.
Langer, tosender Applaus und Rufe nach Zugabe waren die Reaktion des Publikums.
Der 1. Vorsitzende bedankte sich bei allen teilnehmen Chören, den beiden Dirigenten Janina Hirsch und Hans Kaspar Scharf, bei der Technik und bei allen die am gelingen dieses tollen Konzertabends mitgewirkt haben. Er wünschte allen eine schöne Adventszeit und alles Gute für 2020. Die Dirigenten bekamen zum Dank Blumen bzw. etwas flüssiges überreicht. Auch die teilnehmenden Chöre gingen nicht leer aus; als Dank für Ihr kommen durften Sie eine Kiste Wein mit nach Hause nehmen.
Das endgültig letzte Stück war dann das gemeinsam gesungene Weihnachtslied „Weihnachtsglocken“ von Franz Mädig.
Danach bekam das Publikum seine Zugabe in der Form, dass das Lied Es ist ein Ros entsprungen/The Rose wiederholt wurde.

Ein wirklich toller Abend mit einem vorweihnachtlichen Konzert hatte sein Ende gefunden. Es war ein Ohrenschmaus all den dargebotenen Liedern zuzuhören. Man kann dem gastgebenden Chor nur zu der gelungenen Veranstaltung gratulieren.
Bevor sich die Sänger – beeindruckt von dem Konzert – auf den Weg nach Hause machten, verkürzten der MGV Eintracht Schriesheim und der MGV 1846 gemeinsam sich und den noch anwesenden Gästen die Wartezeit im Foyer des Bürgerhauses mit den Liedern Benia Calastoria und Abendfriede am Rhein.
Anschließend machten sich die Sänger im Bus auf den Weg zurück nach Viernheim.
Für die Sänger des MGV 1846 e.V. Viernheim steht im Dezember noch die eigene Weihnachtsfeier auf dem Programm bevor sich mit dem Singen im Forum der Senioren das „Sängerjahr 2019“ dem Ende zuneigt.
Der MGV 1846 e.V. wünscht allen eine schöne besinnliche Vorweihnachtszeit.
Für den MGV 1846 e.V.,
Viernheim, 02.12.2019
Rudolf Knapp

Videos, Slideshows and Podcasts by Cincopa Wordpress Plugin